Unsere Partner - Teil 1: Shibumi Firenze

Italienische Moderne

 

Wir von Monokel Berlin haben uns zum Ziel gesetzt, die klassische Herrenmode neu zu definieren. Unsere eigene Interpretation liegt in der Vollendung von modernem und zeitlosem Design. Unser kontinuierliches Streben nach Perfektion erstreckt sich über das Produkt, bis zur Präsentation und dem Service am Kunden. So wollen wir jedem Mann Zugang zu erschwinglichen Produkten ermöglichen, die ihn ein Leben lang begleiten.

 

Mit dem gleichen Anspruch wählen wir unsere Partner aus, die wir mit ihren Produkten bei uns anbieten. An dieser Stelle wollen wir Shibumi Firenze als einen dieser Partner der ersten Stunde vorstellen.

 

Accessoires zum Anzug perfekt zu kombinieren würden wir nicht als Kunst bezeichnen, jedoch gehört ein gewisses Geschick dazu um es zu etwas Besonderem zu machen. Einfacher wird es, wenn man eine Marke mit stilistischer Handschrift gefunden hat, die zum persönlichen Geschmack passt.

 

Wir persönlich mögen es zurückhaltend besonders. Unsere Partner und deren Produkte wählen wir nach dieser Prämisse aus. So hat es Shibumi Firenze mit seinen liebevoll gestalteten Tüchern geschafft uns zu überzeugen. Die harmonische Farbvielfalt in den Krawatten und Einstecktüchern zeugen von enormer kombinations Freudigkeit, da sie fast jede Farbe aufgreifen können. Der Enthusiast erfreut sich dabei an den künstlerischen Motiven, die jeweils eine eigene Geschichte erzählen. Viel Spaß beim entdecken der Geschichte hinter Shibumi Firenze.

 

 

Shibumi, here we go.

 Der Name Shibumi (渋味) kommt aus dem Japanischen und bedeutet „subtile Schönheit“. Diese Bedeutung zieht sich auch durch die Kollektionen von Shibumi. Mit großer Sorgfalt, werden die Stoffe für die Tücher ausgewählt. Mit ebenso großem Feingefühl wird die Seide bedruckt, um kleinste Details sichtbar werden zu lassen. 

 

2012 wurde die Marke von Benedikt Fries gegründet, der durch seinen Großvater schon lange von der Faszination zur eleganten Herrenmode inspiriert und in den Bann gezogen wurde. In einem Renaissance Palais liegt das Atelier von Shibumi. Im Herzen von Florenz liegt die Inspiration wortwörtlich auf der Straße. Mit Japan hat der Gründer sein zweites Zuhause gefunden, die komplett unterschiedliche Kultur und Leidenschaft zur Kunst ergänzen die Kollektionen ganz offensichtlich. Historisch anmutende Muster wie etwa Samurais, aber auch die bekannte goldene Winkekatze sind auf den Tüchern wieder zu finden.

 

Kommt gerne vorbei und wir finden für euch das passende Accessoire.

Ob Krawatte, Einstecktuch oder Hosenträger. Zu jedem Anlass und zu jeder Persönlichkeit findet sich die richtige Wahl. Gerne stehen wir euch mit Rat und Tat zur Seite. Besucht uns in einem unserer Geschäfte in München oder Berlin. Falls ihr in der Nähe seid, wir haben immer eine Auswahl der Accessoires verfügbar.


Zu den Produkten

Schlagwörter: Einstecktuch, Shibumi